Start> Referenzen> Automation> Senkrechtvergütung Schmiedewerke Gröditz

Senkrechtvergütung Schmiedewerke Gröditz

Die Technologie

Im Schmiedewerk Gröditz werden große Stahlteile bis 50t Gewicht in einer neuen Senkrechtvergütung geglüht und anschließend mit Wasser oder Öl an der Oberfläche gehärtet.

Die Flüssigkeiten werden ständig umgewälzt, gekühlt und gefiltert.

 

Automatisierung
  • NS-Schaltanlage Rittal TS8 für insgesamt ca. 40 Antriebe
  • Feldmesstechnik für Füllstand, Druck, Temperatur, Leckage von Endress+Hauser
  • SIMATIC S7-300 mit ET200S
  • Industrial Ethernet Netzwerk
  • MP370-15 Touch für anlagennahe Bedienung
  • SCADA System VisiWin im zentralen Leitstand
Realisierungszeit
  • 2007
Leistungen AVI
  • Komplette Elektroanlage  (Engineering, Lieferung, Montage, Inbetriebnahme)

 

Bilder

Weitere Referenzen

Zurück zur Übersicht
Zurück zur Übersicht
Automotive
LuQ2 als mobile Betriebsdatenerfassung

LuQ2 als mobile Betriebsdatenerfassung

Die Accomplast GmbH mit Sitz in Limbach-Oberfrohna ist ein mittelständisches Unternehmen aus dem Bereich der Teilezulieferung für die...

Mehr lesen
Prozessindustrie
DDWT

DDWT

Am Kohleveredelungsstandort Schwarze Pumpe hat VATTENFALL Europe Generation eine Pilotanlage zur Trocknung von Rohbraunkohle errichtet. Diese arbeitet als Dampf-Druck-Wirbelschicht-Trocknung (DDWT).

Mehr lesen